.

 

illegale Ablagerung von Sondermüll

illegale Ablagerung von SondermüllIn dieser Woche wurde im Gebiet der Stadt Marlow ein besonders dreister Fall illegaler Ablagerung von Sondermüll festgestellt. Unweit des Ortsteiles Rostocker Wulfshagen wurden ca. 30 Wellasbestplatten an die Uferböschung des Haubaches gekippt.

Die Stadt Marlow lobt für Hinweise, die zur Ermittlung des Verursachers und zur Ahndung der Tat führen, eine Belohnung in Höhe von 1.000,- € aus.

„Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen", so die einhellige Auffassung in der Sitzung des Hauptausschusses am 12. August.

 

Die Stadtverwaltung der Stadt Marlow informiert

Die Nutzung der Dorfbegegnungshäuser der Stadt Marlow ist unter Beachtung der Hygienemaßnahmen und aktuellen Bestimmungen der Coronaverordnung möglich.  
Die Heimatstube in Marlow hat geöffnet. Natürlich sind beim Betreten der Einrichtung die Abstandsregelungen zu beachten. Das Bücherdorf im OT Gresenhorst arbeitet zu den bekannten Öffnungszeiten.  
Veranstaltungen können im Rahmen der ab  Juli 2020 geltenden Verordnung der Landesregierung zur Corona-Lockerung und zur Quarantäneverordnung durchgeführt werden. Verantwortlich für die Einhaltung der Regelungen ist der Veranstalter.  

Festsetzungen zur Tätigkeit der Stadtverwaltung Marlow bis auf Weiteres
Während der regulären Öffnungszeiten der Stadtverwaltung können Bürgerinnen und Bürger Termine mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der einzelnen Sachbereiche vereinbaren. Natürlich wird für kurzfristig zu klärende Sachverhalte auch eine kurzfristige Terminfindung möglich sein. Vorzugweise sollten weiter die kontaktfreien Kommunikationswege wie Telefon und E-Mail-Kontaktierung genutzt werden.

Zur weitestgehenden Vermeidung des Infektionsrisikos sind alle Bürgerinnen und Bürger verpflichtet, beim Betreten des Rathauses einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Zum Schutz der Beschäftigten ist diese Maßnahme erforderlich. In den Büros der Stadtverwaltung wurden transparente Schutzscheiben für die Mitarbeiter aufgestellt. In den Büros der Stadtverwaltung wurden transparente Schutzscheiben für die Mitarbeiter aufgestellt. In den Büros kann unter Einhaltung der Abstandsregelung auf das Tragen der Maske verzichtet werden. Auf den Fluren des Rathauses gelten die allgemeinen Abstandsregelungen.

Die Eingangstür des Rathauses wird weiter verschlossen sein, über die Klingel und die Wechselsprechanlage können Sie entsprechend der Terminvereinbarung Kontakt zu den Sachbereichen aufnehmen und Ihnen wird in der Folge Einlass gewährt. Wir hoffen, dass all diese Maßnahmen dazu dienen, die Fallzahlen so gering wir möglich zu halten. 

Alle Sachbereiche stehen für zu klärende Fragen zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis für die oben angeführten Einschränkungen. Sie sind im Interesse aller Angestellten in der Verwaltung und tragen natürlich auch zum Schutz der Bürger bei.

Halten Sie bitte auch die Maskenpflicht an den Orten ein, wo die Verordnungen es entsprechend festlegen. Sie schützen sich und andere vor einer möglichen Ansteckung. Wie schnell positive Entwicklungen durch einen sorgloseren Umgang wieder kippen können, kann man derzeit leider an den Beispielen von Spanien und Frankreich erleben.  

gez. Schöler
Bürgermeister

Im übrigen wird ganz generell empfohlen, Abstand zu den Mitmenschen zu halten, sich gründlich die Hände zu waschen und stets zu wissen, wo das eigene Handtuch ist.
Bitte achten Sie auch auf hilfebedürftige Personen in Ihrer Nachbarschaft.


Weitergehende seriöse Informationen sind u.a. hier erhältlich:


Info-Hotline der Stadt Marlow: 038221 4100

Informationen zum Coronavirus beim Landkreis Vorpommern-Rügen

Landkreis Vorpommern-Rügen

 

Robert-Koch-Institut 
BZgA
Warn-App NINA

 


Stromtanken nun auch in Marlow

Für Touristen und Einheimische gibt es ab sofort eine Lademöglichkeit für E-Autos oder Plug-In-Hybride, auf dem Parkplatz des Vogelpark Marlow. Die von den Stadtwerken Stralsund errichtete Ladesäule, unterstützt AC Laden mit bis zu 22 kW, mit einem Fahrstromvertrag (NewMotion, intercharge, PlugSurfing...) oder ohne Vertragsbindung per SMS (Bezahlung über den Telefonanbieter) und intercharge direct (Paypal, Kreditkarte).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer der Stadtwerke Stralsund.

Foto1 E-SäuleFoto2 E-Säule





 

Willkommen in der Grünen Stadt Marlow

Die Farbe "Grün" bestimmt unsere Stadt. Nicht nur der Vogelpark ist ein Anziehungspunkt für Jung und Alt - tausende Kraniche werden jährlich durch das "Grün" der Äcker und Felder angezogen.

Karte Marlow
Übersichtskarte von Marlow


Marlow ist eine der flächenmäßig größten Städte in Mecklenburg Vorpommern in unmittelbarer Nähe zur Ostsee.

Von fast 14.000 ha Stadtfläche sind nur 5 % bebaut oder Verkehrsflächen, 45 % sind Wald-, Wiesen- und Wasserfläche, die restlichen 50 % werden landwirtschaftlich genutzt.

Ca. 4.600 Einwohner wohnen in 26 Ortsteilen. Das sind im Durchschnitt nur 30 Einwohner je km². Außerdem gehören die Störche im Nest zu jedem der Ortsteile.
Auf den Feldern, Wiesen und in den Wäldern ist manches Tier zu beobachten. Das idyllische Recknitztal bietet dem Ruhesuchenden Erholung und Entspannung.


Marlow, das ist natürlich mehr als Natur - der Hausbauer ScanHaus Marlow ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Auch andere Gewerbetreibende haben ihre Spuren weit über die Stadtgrenzen hinaus hinterlassen.


Breitbandausbau               

Bis auf ganz wenige Ausnahmen gelten sämtliche Haushalte im Gebiet der Stadt Marlow als unterversorgt. Diese können im Zuge des aktuellen Ausbauprogramms bis zum Ende des Jahres 2020 einen Glasfaseranschluss erhalten.
In den meisten Ortsteilen ist der Fortschritt der Arbeiten gut zu beobachten.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier (externer Link).

Logo Partnerschaft für Demokratie Recknitztal

Die Stadt Marlow und das Amt Recknitz-Trebeltal beteiligen sich seit 2016 mit der Partnerschaft für Demokratie Recknitz-Trebeltal-Gemeinden (PfD) an dem Bundesprogramm „Demokratie leben!".
Auch in diesem Jahr werden Projekte mit Zuwendungen aus dem Bundesprogramm in Höhe von 71.000 Euro gefördert. Die Koordinations- und Fachstelle zu unserer Partnerschaft für Demokratie ruft deshalb gemeinnützige Organisationen, Institutionen, Fördervereine und andere Vereine auf, bis zum 25.02.2020 neue Projektanträge,
die inhaltlich mit der Zielstellung unserer Partnerschaft für Demokratie übereinstimmen, einzureichen. Projektbeginn wäre dann der 1. April 2020.
Alle Informationen rund um das Bundesprogramm, Partnerschaft für Demokratie und die zur Antragstellung erforderlichen Unterlagen erhalten Sie auf der Homepage unter                 www.pfd-recknitztal.de.
Die Entscheidung über eine zu fördernde Einzelprojekte trifft der Begleitausschuss während seiner Sitzung im März.
Empfohlen wird eine Beratung zur Unterstützung bei der Antragstellung durch die Koordinations- und Fachstelle: Herr Uwe Bobsin Tel.: 038229 80839 E-Mail: uwe.bobsin@portablo.de

 


Öffentliche Bekanntmachungen

Verordnungen, Satzungen und sonstige öffentliche Bekanntmachungen finden Sie im Bereich Ortsrecht.




 

 

  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
Powered by Papoo 2016
1055728 Besucher


Wappen Stadt Marlow STADT MARLOW